Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

, Wien UNESCO-Talk: Technologie und Bildung - Wie verändert sich der Bildungssektor bis 2030?

In Bezug auf den diesjährig erscheinenden Weltbildungsbericht (Global Education Monitoring Report) der UNESCO mit dem Thema "Technology in Education" lädt die Österreichische UNESCO-Kommission Expert/innen aus dem Bildungsbereich und den Bereichen Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und IT zu einer Diskussion und einem Vernetzungstreffen ein. In Form einer offenen Paneldiskussion werden alle Teilnehmer/innen eingeladen mitzudiskutieren, was der Bildungsbereich in Bezug auf die Erreichung der Agenda 2030 braucht, um "[…] für alle Menschen inklusive, chancengerechte und hochwertige Bildung sowie Möglichkeiten zum lebenslangen Lernen sicherzustellen."

Themenschwerpunkt: Digitale/Grüne Kompetenzen

UNESCO TechED
  Foto: ÖUK

An der Österreichischen UNESCO-Kommission setzen wir im Bereich Bildung derzeit den Schwerpunkt "Technologie und Bildung" – bezugnehmend einerseits auf den diesjährigen Weltbildungsbericht (Global Education Monitoring Report), der im Sommer veröffentlicht werden wird, andererseits auf die UNESCO-Empfehlung zur Ethik der Künstlichen Intelligenz.

Um bereits vor Erscheinen des Weltbildungsberichts Vertreter/innen aus den Bereichen Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Bildung zu vernetzen und ein erstes Gespräch zu initiieren, organisiert die Österreichische UNESCO-Kommission am 16. Mai 2023 von 16:00-18:00 Uhr die Veranstaltung "Technologie & Bildung: Wie verändert sich der Bildungssektor bis 2030?" in der Österreichischen Postsparkasse in Wien.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Bereiche des Bildungssektors, um eine breite Vernetzung der Akteur/innen zu gewährleisten und auch verschiedene Herangehensweisen und Lösungsansätze zu diskutieren. Als Keynote Speakerin konnte Kenza Ait Si Abbou Lyadini, Expertin für Robotik und Digitalisierung, und als Moderatorin Anna Goldenberg, freie Mitarbeiterin des Falter-Verlags, gewonnen werden. Genaue Informationen zum Programm und den Panelist/innen

Informationen

Datum:
16. Mai 2023 16:00 - 18:00
Anmeldeschluss:
14. Mai 2023
Ort:
1010 Wien, Georg-Coch-Platz 2, AIL Café Exchange, Österreichische Postsparkasse
Veranstalter:
Österreichische UNESCO-Kommission

Weiterführende Informationen

Informationen zur Veranstaltung, samt Programm und thematischer Übersicht, finden Sie sowohl auf der unesco-Website als auch auf Facebook, Instagram und LinkedIn.

Kontakt

Mag. Stephanie Godec
Österreichische UNESCO-Kommission
Tel.: (+43 1) 526 13 01-17
E-Mail: godec@unesco.at
www.unesco.at